Der ITV informiert

Infolge der aktuellen Corona-Situation ist das Tragen eines Mund-Nasenschutzes
 
im ITV-Eingangsbereich, am Weg zu und in den Garderoben verpflichtend!
 
Außerdem: Bitte 1-2 Meter Abstand halten!

 

ACHTUNG WICHTIGE INFORMATION

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kinder, werte Mitglieder des ITV!

Eine herausfordernde Zeit liegt hinter uns, Einiges noch vor uns: Corona hat uns gezwungen, unseren Vereinsbetrieb völlig umzustellen. Dazu gehört auch die nicht ganz einfache Implementierung einer neuen Vereinssoftware. Einige dadurch bedingte Änderungen haben wir Ihnen schon in dem zweiten Blatt dieser Info nähergebracht. Ich hoffe sehr, dass Sie damit gut zurechtgekommen sind.

Es gibt aber vor allem im organisatorischen Bereich einige Neuerungen, die aber die Voraussetzung dafür darstellen, dass wir den Vereinsbetrieb wieder hochfahren können und daher unbedingt von Ihnen zu beachten sein werden. Seien Sie versichert, dass wir uns sehr bemüht haben, nur wirklich notwendige Maßnahmen einzuführen, die insbesondere das Zusammentreffen von vielen Personen auf engem Raum verhindern sollen.

 

Regelungen für alle:

Ø  Jedes Mitglied muss sich vor dem ersten Besuch online registrieren und dann jede einzelne angebotene Stunde und jeden Kurs buchen, deren Besuch gewünscht wird

Ø  Kommen Sie keinesfalls früher als 10 Minuten vor Beginn der Stunde zum Verein und halten sie dort 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen entsprechend der Bodenmarkierung

Ø  Bringen Sie zu jeder Stunde den neu gestalteten Vereinsausweis mit und checken Sie sich damit beim Lesegerät im Bereich des ehemaligen Kassenschalters ein (ist ganz wichtig, da wir für jede Einheit eine komplette Anwesenheitsliste – Stichwort „Contact Tracing“ – führen müssen)

Ø  Ein Zutritt ohne gültigen ITV-Vereinsausweis ist leider nicht möglich!

Ø  Eine Barzahlung des Mitgliedsbeitrages beim ehemaligen Kassenschalter ist aus technischen und gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich; falls alle angebotenen Zahlungsmöglichkeiten nicht in Frage kommen, ist eine Bezahlung nach vorherigen telefonischer Terminabsprache im Büro  (0512/584021, Frau Birgit Neuner) möglich

Ø  Bitte benützen Sie ausschließlich jene Garderobe, die laut Beschilderung für die von Ihnen gebuchte Stunde vorgesehen ist

Ø  Bitte nutzen Sie die reichlich vorhandenen Möglichkeiten zur Desinfektion, gründlich mit Seife Händewaschen ist auch schon ausreichend

Ø  Bitte beachten Sie die etwas geänderten Beginn-Zeiten und Dauer unserer Stunden, die  notwendig wurden, um möglichst den Kontakt der Teilnehmer zwischen den Stunden zu minimieren, die neuen Beginn-Zeiten finden Sie auf unserer Homepage

Ø  Bei geringsten Anzeichen einer Erkrankung bzw. Verdacht auf eine Infektion, bitte unbedingt daheimbleiben

 

Regelungen für Kinder bzw. deren Eltern/Erziehungsberechtigte:

Ø  Die Kinder werden bis auf weiteres vom Betreten bis zum Verlassen unserer Sportstätte beaufsichtigt. Um dies zu ermöglichen ist es wichtig, weder zu früh noch zu spät zu den Turnstunden zu kommen

Ø  Für Kinder von 3 bis 9 Jahren: bitte nach Möglichkeit bereits im Sportdress kommen, sonst Gewand und Schuhe nach dem Umziehen in der Garderobe in die Halle mitnehmen

Ø  Der Aufenthalt in den Garderoben ist auf die unbedingt zum Umkleiden erforderliche Zeit zu beschränken und hat ohne  Körperkontakt zu anderen Personen zu bleiben

Ø  Nach dem Ende der Stunden ziehen sich die Kinder in der Turnhalle an und verlassen diese über Anweisung der ÜbungsleiterInnen nicht mehr auf dem Zugangsweg sondern über gesonderte Ausgänge.

Ø  Bitte informieren Sie die Kinder eindringlich über die Abstandsregeln und halten auch Sie sie an, diese einzuhalten

Ø  Eltern/Erziehungsberechtigte haben keinen Zutritt in die Garderoben (außer bei der Gruppe der 3 bis 5-jährigen Kinder ein Elternteil)

Ø  Der Zutritt zu den Turnhallen ist für alle Eltern/Erziehungsberechtigten nicht mehr möglich

Ø  Derzeit ist die Teilnahme für alle Kindertrainingsstunden auf nur eine Stunde pro Woche im Semester beschränkt

 

Regelungen für Erwachsene:

Ø  Im Eingangsbereich wird die Verwendung eines MNS empfohlen

Ø  Wenn möglich bitte eigene Gymnastikmatte mitbringen

Ø  Die vereinseigenen Gymnastikmatten dürfen nur mit Auflage eines mitgebrachten ausreichend großen Handtuches benützt werden

Ø  Die Gymnastikmatten und Handgeräte sind nach jeder Stunde vom jeweiligen Benützer zu desinfizieren - Desinfektionsmittel stehen bereit

Ø  Da die Gefahr einer Infektion in den Duschen besonders groß ist, sind mehr als die Hälfte der Duschen gesperrt

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren, helfen wir alle zusammen, damit wir unseren Betrieb aufrechterhalten können. Wir setzen dabei sehr auf Ihr Verständnis für die Einführung obiger Regeln, die ja weitgehend nur für die Dauer der Covid-Verordnungen gelten werden. Bitte bedenken Sie auch, welche Auswirkungen es nach sich ziehen würde, wenn auch nur eine Corona-Ansteckung nachweislich auf einen Besuch im ITV zurückzuführen wäre. Zumindest müssten wir mit einer länger andauernden Schließung ganzer Abteilungen, im Extremfall sogar mit der Schließung unserer ganzen Sportstätten rechnen.

Und noch etwas Wichtiges: Diese Maßnahmen sind nach bestem Wissen und Gewissen erstellt worden und bilden den Stand der zu beachtenden gesetzlichen Vorgaben per Ende August 2020 ab. Das kann sich aber schon in den kommenden Tagen entscheidend verändern und dadurch andere Maßnahmen erforderlich machen. Bitte schauen Sie auf unserer Homepage www.innsbrucker-turnverein.atregelmäßig nach, wo wir so schnell wie möglich die erforderlichen Änderungen bekannt geben werden.

 

GEMEINSAM SCHAFFEN WIR DAS!

INNSBRUCKER TURNVEREIN 1863(1849)

Der Turnrat

 

Innsbruck, im September 2020

 

PS.:  Wie Sie vielleicht schon wissen, hat der Turnrat beschlossen als eine Art Wiedergutmachung für die entfallenen Stunden im vergangen Sommersemester für das kommende Wintersemester nur den halben Mitgliedsbeitrag vorzuschreiben. Falls Sie die Ermäßigung nicht in Anspruch nehmen wollen, können Sie uns gerne eine Spende (aus technischen und buchhalterischen Gründen) mittels einer eigenen Überweisung zukommen lassen.

Die von uns verwendete neue Vereins-Software ist bereits bei sieben weiteren Vereinen im Einsatz. Bitte haben Sie Verständnis, dass diese Software in der Kommunikation mit den Kunden die „Du-Form“ verwendet.

 

COVID-19-Präventionskonzept – Ausgabe 20.09.20

für die Sportstätten des ITV in Innsbruck, Fallmerayerstraße 12

Einleitung

Es ist allen Verantwortlichen für den Sportbetrieb im ITV bewusst, dass das Coronavirus auch weiterhin ein nicht zu unterschätzendes Risiko darstellt, mit dem wir noch längere Zeit leben müssen. Die häufigen Änderungen der gesetzlichen Vorschriften sollen nicht dazu führen, dass die notwendige Vorsicht nachlässt. Im Sinne der Eigenverantwortlichkeit ist es Aufgabe der Trainer/innen, das Training im Hinblick auf Corona risikobewusst zu gestalten und in diesem Sinne auch erzieherisch auf die anvertrauten Turner/innen einzuwirken.

Abgesehen von gesundheitlichen und rechtlichen Problemen kann das Auftauchen eines einzigen Ansteckungsfalles schon dazu führen, dass die Sportstätte für Wochen gesperrt wird. Die nachstehenden Regelungen sollen mithelfen, das zu vermeiden.

Neben den jeweils gültigen Vorordnungen des Gesundheitsministeriums gelten für das Kunstturnen auch die jeweils gültigen „Corona-Regeln des ÖFT für das Turnsport-Training“ sowie die „Corona-Empfehlungen des ÖFT für Mitgliedsvereine und Turnsportstätten-Betreiber“. Weiters gelten auch die jeweils gültigen Regeln der Sport-Austria für die Corona-Krise, insbesondere die Notwendigkeit zur Erstellung des nachfolgenden Präventionskonzeptes, da sich Körperkontakt im Kunstturnen nicht vermeiden lässt.

Die nachstehenden Regelungen gelten für den Breitensport.

 

1.     Verhaltensregeln für Sportler/innen, Betreuer/innen und Trainer/innen

Hier gelten die „Corona-Regeln für das Turnsport-Training“ des ÖFT (Anlage 1).

Sämtliche Trainer/innen und Turner/innen bestätigen durch Unterfertigung des Einverständnis-Formulars der Sport-Austria bzw. des ÖFT die Kenntnis und die Einhaltung dieser Regelungen.

Diese Einverständniserklärung wurde in die Anmeldung für die Teilnahmen am Sportbetrieb integriert und ist elektronisch gespeichert.

 

2.     Vorgaben für die Trainings- und Wettkampfstruktur

a)       Für alle Trainingsgruppen gilt ein abgestimmter Trainingsstundenplan, der bei Änderungen entsprechend aktualisiert wird.

b)      Es werden elektronisch Anwesenheitslisten geführt aus denen nachvollzogen werden kann, wo, wann welche Sportler/innen mit welcher/m Trainer/in trainiert haben.

c)       Die Gruppengrößen werden so beschränkt, dass die Einhaltung der Corona-Regeln möglich ist. Bei Bedarf erfolgt die Steuerung der Gruppengrößen über das elektronische Anmeldesystem.

d)      Für Wettkämpfe und sonstige Veranstaltungen gelten neben den diesbezüglichen Verordnungen und den Empfehlungen der Sport Austria auch die „Corona-Vorgaben für Turnsport-Veranstaltungen“ des ÖFT (Anlage 2). Unabhängig davon wird für jede dieser Veranstaltungen ein eigenes Sicherheitskonzept erstellt und ein/e Corona-Beauftrage/r installiert.

e)      Abgesehen von den unter d) genannten Veranstaltungen besteht bis auf weiteres für Zuschauer (Verwandte, Freunde usw.) grundsätzlich ein Betretungsverbot für unsere Sportstätten. Ausnahmen (z.B. für die kurzfristige Betreuung von Kleinkindern) müssen möglichst geringgehalten werden und nachvollziehbar sein.

 

3.     Hygienevorschriften für Teilnehmerinnen

In den „Corona-Regeln für das Turnsport-Training“ des ÖFT (Anlage 1) sind auch Hygiene-Maßnahmen enthalten. Zusätzliche Regelungen:

-          Händewaschen bzw. Desinfizieren - Verpflichtung für alle

o   beim Betreten und Verlassen der Sportstätten und

o   nach WC-Nutzung

die Methoden sind Sache der Trainer/innen.

-          Händewaschen bzw. Desinfizieren – Empfehlung für alle

o   für Aktive nach Trinkpausen

o   für Trainer/innen vor Wechsel von Trainingsgruppen,

Umsetzung in Eigenverantwortung der Trainer/innen bzw. der volljährigen Turner/innen

In beiden Sportstätten sind dazu mehrere Desinfektionsmittelspender aufgestellt.

 

4.     Hygiene- und Reinigungsplan für Infrastruktur und Material

Siehe „Corona-Empfehlungen des ÖFT für Mitgliedsvereine und Sportstätten-Betreiber“ (Anlage 3)

Konkrete Regelungen für den ITV werden in „Regelungen und organisatorische Vorkehrungen zur Sicherstellung der Einhaltung von Corona-Regeln in den Turnhallen des Innsbrucker Turnverein“ festgehalten und kommuniziert

(Anlage 5).

 

5.     Regelungen zum Verhalten beim Auftreten einer COVID-19-Infektion

 

Dafür gelten die diesbezüglichen Empfehlungen der Sport Austria (Beilage 4)

 

Innsbruck, September 2020

INNSBRUCKER-TURNVEREIN


 

Anlage 1

Corona-Regeln für das Turnsport-Training

(In dieser Version gültig ab 14. September 2020bis auf Widerruf)

 

DIE GESUNDHEIT GEHT IMMER VOR!

Ø  Nur, wer in eigener Selbstbeurteilung vollständig frei von Corona-Virus-Symptomen ist, darf am Training teilnehmen.

ABSTAND HALTEN + MASKENPFLICHT!

Ø  Mund-Nase-Schutzmaskenpflicht und mind. 1m Abstand zu anderen innerhalb der Sportanlage (inkl. Garderobe, Toilette, Gemeinschaftsräumen; Duschen ohne Maske ist erlaubt).

ØBei der Sportausübung selbst: keine Maskenpflicht. Auch muss kein Mindestabstand eingehalten werden. Dennoch: vorsichtig bleiben und bemüht sein, Abstand zu halten

MÖGLICHST WENIG KÖRPERKONTAKT!

Ø  Partnerübungen mit Körperkontakt, Helfen und Sichern sind möglich. Doch Körperkontakt soll möglichst eingeschränkt stattfinden: nur dann, wenn es sportlich notwendig ist.

HYGIENE-MASSNAHMEN EINHALTEN!

Ø  Hände waschen mit Seife nach jedem WC-Besuch.

Ø  Regelmäßig die Hände und – so barfuß trainiert wird – die Füße waschen und/oder desinfizieren (dafür eigenes Desinfektionsmittel mitbringen).

Ø  Um hohe Aerosolkonzentration bei Magnesia-Gruppenbehältern zu vermeiden: Nur eigenes Magnesia verwenden und dieses in einem eigenen Behältnis aufbewahren.

SPEZIELL FÜR TRAINER UND VERANTWORTLICHE:

Ø  Es kommt beim Training zu Körperkontakt? Dann ist ein COVID-19-Präventionskonzept gemäß der aktuellen behördlichen Verordnungslage auszuarbeiten und umzusetzen.

Ø  Kinder und Jugendliche sind immer zu beaufsichtigen.

Ø  Alle Geräte außerhalb der „Magnesia-Griffzonen“ müssen regelmäßig gesäubert und/oder desinfiziert werden.

Ø  Falls Hallentraining: Möglichst intensiv durchlüften.

Ø  In den Toiletten ausreichend Seife, Desinfektionsmittel (mind. 61% Alkoholgehalt) und Einweg-Handtücher zur Verfügung stellen.

Ø  In der Sportstätte ausreichend Desinfektionsmittel zur Verfügung stellen.


Anlage 2

Corona-Vorgaben für Turnsport-Veranstaltungen

[beschlossen vom ÖFT-Präsidium am 27. Juni 2020]

Gültig ab 1. Juli 2020 bis auf Widerruf

 

 

Präambel:

Ø  Die Corona-spezifischen Regeln und Empfehlungen des ÖFT sind ebenso einzuhalten.

 

Trainingslager im Ausland:

Ø  Alle behördlichen Corona-Regeln (im Gastland, für Grenzübertritte) sind einzuhalten.

Für größtmögliche Sicherheit wird an die Eigenverantwortung und den Hausverstand der

Teilnehmer appelliert.

 

Wettkampf-Teilnahmen im Ausland:

Ø  Alle behördlichen Corona-Regeln (im Gastland, für Grenzübertritte) sind einzuhalten.

Ø  Für jeden Wettkampfteilnahme ist (weiterhin) beim ÖFT um die Erlaubnis und Freigabe auf

dem dafür vorgesehenen Formular anzusuchen.

Ø  Der ÖFT behält sich nun allerdings vor, eine gegebene Freigabe jederzeit zu widerrufen.

 

Internationale Wettkämpfe in Österreich:

Ø  Alle jeweils aktuellen behördlichen Corona-Regeln für Veranstaltungen sind einzuhalten.

Ø  Der ÖFT behält sich vor, bis zu einen Monat vor der Veranstaltung zu verlangen, dass alle

akkreditierten Personen einen negativen COVID-19-Test vorweisen müssen, der nicht älter

als vier Tage ist.

Ø  Für Organisations-Mitarbeiter kann der Test entfallen, wenn diese im Kontakt mit Delegationsmitgliedern (Sportler, Trainer, Betreuer, Kampfrichter) eine Schutzmaske tragen.

 

Wettkämpfe in Österreich ohne internationale Beteiligung:

Ø  Alle jeweils aktuellen behördlichen Corona-Regeln für Veranstaltungen sind einzuhalten.

Ø  Für die größtmögliche Sicherheit wird an die Eigenverantwortung und den Hausverstand

der Teilnehmer appelliert.

 

Anlage 3

Corona-Empfehlungen des ÖFT für Mitgliedsvereine und Turnsportstätten-Betreiber

[beschlossen vom ÖFT-Präsidium am 19. April 2020, aktualisiert am 27. Mai 2020 und 1. Juli 2020] Gültig ab 1. Juli 2020 bis auf Widerruf

Ø  Alle Corona-Pandemie-bedingten Gesetze, Vorschriften, behördlichen Verordnungen, u.ä. sind ausnahmslos einzuhalten. Sie sind die Grundlage für die folgenden Bestimmungen.

Ø  Es dürfen nur Personen die Sportstätte zum Training betreten, die sich zuvor durch ihre rechtsverbindliche Unterschrift zur Einhaltung der „ÖFT-Corona-Regeln für das Turnsport-Training“ verpflichtet haben.

Ø  Alle verwendeten Geräte sind regelmäßig außerhalb der „Magnesia-Griff-zonen“ zu säubern und zu desinfizieren, ebenso Toiletten, Waschbecken, Türgriffe, Stühle udgl.

Ø  In den Toiletten sind ausreichend Seife, Desinfektionsmittel (mind. 61% Alkoholgehalt) und Einweg-Handtücher zur Verfügung zu stellen. Eine Anleitung zum richtigen Händewaschen ist auszuhängen.

Ø  In der Sportstätte ist ausreichend Desinfektionsmittel zur Verfügung zu stellen.

Ø  Um hohe Aerosolkonzentration bei Gruppenbehältern zu vermeiden, wird in der Sportstätte kein Magnesia zur gleichzeitigen Benützung durch mehrere Personen bereitgestellt. Sollte Magnesia zur Verfügung gestellt werden, dann originalverpackt beim Eingang zur Entnahme und persönlichen Aufbewahrung/Verwendung pro Person.

Ø  Sporthallen sind möglichst intensiv zu lüften.

Ø  Kinder und Jugendliche müssen immer beaufsichtigt werden.

Ø  Es ist ein Trainingszeitplan und -gruppenplan zu erstellen und einzuhalten.

Ø  Es sind Anwesenheitslisten zu führen. •Sollte es im Training zu Körperkontakt kommen, muss ein COVID-19-Prä-ventionskonzept vorliegen und umgesetzt werden. Dieses Konzept muss zumindest folgende Bestandteile aufweisen:

1. Verhaltensregeln von Sportlern, Betreuern und Trainern.

2. Vorgaben für Trainings- und Wettkampf-Infrastruktur.

3. Hygiene- und Reinigungsplan für die Sportstätte und die Sportgeräte.

4. Regelungen zum Verhalten beim Auftreten einer SARS-CoV-2-Infektion.

Sollte aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen nicht für alle in der Sportstätte im Normalbetrieb trainierenden Sportler/innen die notwendige/ übliche/gewünschte Trainings-Quantität umgesetzt werden können, gilt die folgende Prioritätsreihung:

1.ÖFT-Elite-Nationalkadermitglieder (Erfüllung der Trainingszeitwünsche zu 100%)

2.ÖFT-Juniorenkadermitglieder (überwiegende Erfüllung der Trainingszeitwünsche)

3.ÖFT-Nachwuchskadermitglieder (überwiegende Erfüllung der Trainingszeitwünsche)

4.Nicht in einem ÖFT-Kader aufscheinende LandeskaderSportler/innen

5.Alle weiteren Wettkampf-Turnsportler/innen

6.Nicht-Wettkampf-Turnsport


Anlage 4

Auszug aus FAQ Coronakrise der Sport Austria per 10.6.20

Was ist bei einem COVID-19-Verdachtsfall im Verein zu tun?

  1. Der Verein informiert die örtlich zuständige Gesundheitsbehörde (BH, Magistrat, Amtsarzt/Amtsärztin).
  2. Weitere Schritte werden von den örtlich zuständigen Gesundheitsbehörden/Amtsarzt/Amtsärztin verfügt. Testungen und ähnliche Maßnahmen erfolgen auf Anweisung der Gesundheitsbehörden. Der Verein hat die Umsetzung der Maßnahmen zu unterstützen.
  3. Dokumentation durch den Verein, welche Personen Kontakt zur betroffenen Person hatten sowie Art des Kontaktes (z. B. mit Hilfe von Teilnehmerlisten).
  4. Sollte ein Erkrankungsfall bestätigt werden, erfolgen weitere Maßnahmen (z.B. Desinfektion der Sportstätte) entsprechend den Anweisungen der örtlich zuständigen Gesundheitsbehörde.

Um im Anlassfall entsprechend geordnet vorgehen zu können, müssen die Kontaktdaten aller TeilnehmerInnen bzw. der Erziehungsberechtigen zur Verfügung stehen und die Teilnahme an Trainingseinheiten oder anderen Sportveranstaltungen dokumentiert werden (z.B. durch Teilnehmerlisten).

 

Anlage 5

Regelungen und organisatorische Vorkehrungen

zur Sicherstellung der Einhaltung von Corona-Regeln

in den Turnhallen des INNSBRUCKER TURNVEREIN

 

Ergänzend zu den diesbezüglichen Verordnungen des Gesundheitsministeriums und den Corona-Empfehlungen des ÖFT gelten für den Turnbetrieb in den Vereins-Turnhallen nachstehende Regelungen.

 

 

Generelle Verhaltensregeln für alle Teilnehmer/innen am Turnbetrieb:

-          Die Corona-Regeln für das Turnsporttraining des ÖFT werden im Eingangsbereich jeder Turnhalle aufgehängt. Die Trainer/innen sind verpflichtet, den Teilnehmer/innen die Inhalte zu vermitteln, öfters in Erinnerung zu rufen und die Einhaltung der Regeln zu kontrollieren. Angehörigen ist grundsätzlich das Betreten der Sportstätten nicht gestattet. Falls dies in Ausnahmefällen (Begleitung von Kleinkindern) doch gestattet wird, sind auch diese Gäste über die geltenden Regeln zu informieren und deren Einhaltung ist zu kontrollieren.

-          Grundsätzlich wird auf Information und Eigenverantwortung gesetzt, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen besteht jedoch die Aufsichtspflicht der Trainer/innen auch im Zusammenhang mit der Einhaltung aller Corona-Regelungen.

 

Sportstätten-Reinigung und -Desinfektion durch die Reinigungsfirma

 

a)      Die Reinigung wird an allen Wochentagen (Montag bis Freitag) durchgeführt,

b)      Gereinigt werden alle freien Bodenflächen der Turnhallen.

c)      Zusätzlich werden im Rahmen der Reinigung alle Türen, die Handläufe, die Garderoben und die WCs desinfiziert.

d)      Zu den Aufgaben der Reinigungsfirma zählt bis auf weiteres auch die Instandhaltung und Nachfüllung der bereit gestellten Desinfektionsmittel für Hände, Füße und Geräte.

 


 

Hygiene- und Reinigungsplan für Turngeräte

Alle Trainer/innen sind beauftragt, die Turner/innen anzuhalten und darauf zu achten, dass sämtliche Turngeräte ausschließlich für das Training genutzt werden. D.h.:

o   Kein Spielen mit Hilfsgeräten

o   Berühren der Geräte nur soweit notwendig

Um die Reinigungen bzw. Desinfektionen effizient gestalten zu können, werden die Benutzer/innen aufgefordert, die Berührungen der Geräte auf ein möglichst geringes Maß zu beschränken und zu beobachten.

Für alle Erwachsenenstunden sind

-          entweder eigene Gymnastikmatten mitzubringen oder

-          eigene Handtücher zum Unterlegen zu verwenden.

Bei Nutzung von ITV-Gymnastikmatten sind diese am Ende der Einheit von den Benutzer/innen selbst zu desinfizieren.

Die Trainer/innen sind verpflichtet, die in den jeweiligen Trainingseinheiten genutzten Geräte nach jedem Gerätewechsel an den Stellen zu reinigen bzw. durch die Benutzer/innen reinigen zu lassen, die berührt worden sind (im Zweifel eher zu viel als zu wenig).

 

a)      Mit einem feuchten Tuch (ohne Desinfektionsmittel)

Ø  Leder und Stoffbezüge

Ø  Holz

b)      Mit Desinfektionsmittel/feuchtem Tuch oder Sprühpumpe

Ø  Stahl         

Ø  PVC

Ø  Plastik

c)      Ausgenommen sind Magnesia-Griffzonen (lt. Regeln des ÖFT)

d)      Rollmatten und Niedersprungmatten werden regelmäßig abgesaugt.

Dafür werden je Turnhalle 2 Reinigungs- bzw. Desinfektionssets ständig zur Verfügung gestellt.

Zur Sicherstellung der Verwendung von eigenem Magnesia (falls notwendig), werden KEINE Magnesia-Gruppenbehälter zur Verfügung gestellt.

Bei allen Trainingseinheiten ist auf eine möglichst gute Durchlüftung zu achten und, soweit wetterbedingt und organisatorisch möglich, Fenster und Türen geöffnet zu lassen,

Bei der Durchführung der Hygienemaßnahmen setzen wir grundsätzlich auf die Eigenverantwortung der Trainer/innen. Die Fachwarte sind jedoch angehalten, die Einhaltung dieser Regelungen zu beobachten und bei Bedarf die Durchführung einzufordern.

 

Organisatorische Vorkehrungen zur Einhaltung der Abstandsregelungen

 

a)      Stundenpläne

Die Stundenpläne aller Trainingsgruppen sind/werden so gestaltet, dass

 

Ø  Umkleidezeiten und

Ø  zugeordnete Umkleideräume

eingeplant und kommuniziert werden. Damit soll die Einhaltung der Abstandsregeln zu jeder Zeit sichergestellt werden. Die Trainer/innen üben auch in den Umkleidezeiten ihre Aufsichtspflicht zur Sicherstellung der Einhaltung der Corona-Regeln aus.

b)      Durch das neue Zugangskontrollsystem werden (seit 14.9.20) alle Teilnahmen automatisch aufgezeichnet und stehen mindestens 28 Tage bei Bedarf für die Kontaktpersonen-Nachverfolgung zur Verfügung.

 

c)      Dieses Zugangskontrollsystem wird bei Bedarf auch zur Begrenzung und Steuerung der Teilnehmerzahlen eingesetzt.

 

d)      Ab 21.9.20 gilt für jede „Veranstaltung“ = Gruppe eine Obergrenze von 10 Personen zuzüglich Trainer- bzw. Helfer/innen. Mehrere parallel geführte Gruppen sind erlaubt aber die „Durchmischung“ muss durch deutliche optische Trennungen verhindert werden. Die Leitung mehrerer Gruppen durch eine/n Trainer/in ist grundsätzlich möglich, soll sich aber auf Gruppen mit Erwachsenen beschränken.

 

e)      Bei mehreren Gruppen innerhalb eines „Kurses“ sind die Anwesenheitsaufzeichnungen so zu gestalten, dass die Gruppenzuordnung (Veranstaltung) klar dokumentiert ist.

 

f)       Steuerung der Abstände im Eingangsbereich und innerhalb der Sportstätten:

 

Ø  Die notwendigen Abstände werden durch entsprechende Bodenmarkierungen aufgezeigt.

Ø  Soweit möglich, wird durch „Einbahnmarkierungen“ versucht, direkte Begegnungen so gering wie möglich gehalten.

Ø  In den Garderoben werden durch entsprechende Markierungen die notwendigen Abstände aufgezeigt. Um die Einhaltung der Abstandsregelung zu erleichtern werden in den Turnhallen spezielle „Zusatzgarderoben“ geschaffen (für Klettern und Kleinkinder). Besonders die Kinder werden dazu motiviert, möglichst schon in Turnkleidung zu kommen, um die Umkleidetätigkeit zu minimieren.

Ø  Jede zweite Dusche wird außer Betrieb genommen, um auch hier die Abstände sicherzustellen.

Auf die Abstandsregelungen wird durch mehrere entsprechende Hinweistafeln ausdrücklich erinnert. Die Einhaltung wird im Rahmen der Aufsichtspflicht durch die Trainer/innen kontrolliert.

 

Seit 14.9.20 gilt innerhalb unserer Sportanlage generell Mund-Nase-Schutzmaskenpflicht (inkl. Garderoben, Toiletten und Gemeinschaftsräumen; Duschen ohne Maske ist erlaubt). Ausnahme bei der Sportausübung selbst.

Bei Hilfeleistungen besteht für die Trainer/innen Schutzmaskenpflicht.

 

Aktualisiert am 21.9.20